Archiv für den Monat März 2014

SEKOU TOURÉ “ 30 ANS APRÈS! 30 JAHRE DANACH WAS HABEN WIR GELERNT!?

Ahmed Sékou Touré9.Jan. 1922 in Faranah Guinea – † 26. März 1984 in Ohio
„Nous préférons la liberté dans la pauvreté à la richesse dans l’esclavage“

Bild

Sékou Touré war von 1958 bis zu seinem Tod herrschender erster Präsident Guineas nach dessen Unabhängigkeit.
1956 wurde er Abgeordneter für Guinea in der französischen Nationalversammlung und im gleichen Jahr Bürgermeister von Conakry.
Mit der Ausrufung der Unabhängigkeit am 2. Oktober 1958 wurde Sékou Touré Präsident des neuen Staates. Aus diesem Jahr stammt sein Ausspruch gegen das Referendum des französischen Präsidenten Charles de Gaulle:
„Wir ziehen Armut in Freiheit einem Reichtum in der Sklaverei vor“.

Werbeanzeigen

6.März 1957: Unabhängigkeit von Ghana

Ghana Flagg

6 MÄRZ 1957: GHANA FEIERT UNABHÄNGIGKEIT!!!

 Ghana (Gold Coast) war  als erste ehemalige Kolonie Schwarzafrikas, die ihre Unabhängigkeit von England erklärte. Ghana brachte dafür bessere Voraussetzungen mit als die meisten anderen, später entstehenden Staaten des Kontinents.

Die Geschichte des unabhängigen Ghana beginnt zweifellos mit Kwame Nkrumah, dem umstrittenen Nationalheld. Er gründete 1947 die Convention People’s Party (CPP). Nach den Wahlen bildet er die erste rein ghanaische Regierung mit nur einem britischen Gouverneur als Repräsentant der englischen Krone.

Die Unabhängigkeit erlangte das Land endgültig am 6. März 1957 und heißt fortan Ghana mit Accra als Regierungssitz. Ghana wird 1960 schließlich eine Republik mit Nkrumah als erster Präsident.